VSA:
Die passenden Bücher

Alban Werner
Machtphänomen Merkel
Haben wir wirklich keine andere Wahl?
Eine Flugschrift
96 Seiten | EUR 9.80
ISBN 978-3-89965-718-0

10. März 2017Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Mehr als Aufbruchsstimmung

Mit der Kanzlerkandidatur von Martin Schulz haben die Sozialdemokraten in Deutschland eine beeindruckende Erholung ihrer Popularitätswerte erreicht. In den fünf Wochen seit der Nominierung zum Kanzlerkandidaten hat die SPD nach eigenen Angaben mehr als 10.000 neue Mitglieder registriert. Mehr...

15. Februar 2017Joachim Bischoff / Björn Radke

Rückenwind für die SPD – Herausforderung für DIE LINKE

Nur wenige Wochen nach der politischen Rochade bei der SPD von Sigmar Gabriel zu Martin Schulz kommt Bewegung in die politische Arena. Seitdem die SPD Martin Schulz als Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl ausgerufen hat, gehen deren Sympathiewerte steil nach oben. Mehr...

8. Februar 2017Joachim Bischoff / Björn Radke

Oskar Lafontaine, der Politikwechsel und Flüchtlingsfragen

Im März wählt das Saarland einen neuen Landtag. Zur Wahl sind 16 Parteien und Wählergruppen zugelassen. Gegenwärtig regiert dort eine große Koalition unter Führung der CDU-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Knapp zwei Monate vor der Wahl verzeichnet die schwarz-rote-Landesregierung die besten Zustimmungswerte einer saarländischen Landesregierung seit 1999. Mehr...

1. Februar 2017Joachim Bischoff / Bernhard Müller: Ungleichheit nimmt weiter zu

Gerechtigkeit als Kernaufgabe

Kurz vor der Personalrochade innerhalb der SPD und in der Bundesregierung hatte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel noch eine Erfolgsmeldung abgesetzt: »Das Wirtschaftswachstum kommt bei den Menschen an.« Der Minister hob das lang anhaltende Wachstum sowie die hohe Beschäftigung hervor. Mehr...

24. Januar 2017Joachim Bischoff / Björn Radke: DIE LINKE und der Rechtspopulismus

Mit der AfD im selben Boot?

Den kommenden Bundestagswahlkampf will DIE LINKE mit der Kernmarke »soziale Gerechtigkeit« bestreiten. In ihrem Entwurf des Wahlprogramms fordert die Partei 100 Mrd. Euro für Investitionen in Bildung, Arbeitsmarkt und Wohnungsbau. Millionen Menschen könnten von ihrem Einkommen nicht leben oder drohten in Altersarmut abzurutschen. Bezahlbares Wohnen werde ein Schwerpunkt im Wahlkampf, so die Co-Vorsitzende Katja Kipping. Mehr...

16. Januar 2017Axel Troost

Schwarze Null – oder Vorrang für öffentliche Investitionen und Armutsbekämpfung

Der deutsche Staat hat 2016 das dritte Jahr in Folge einen Haushaltsüberschuss erzielt. Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherung nahmen zusammen 19,2 Mrd. Euro mehr ein als sie ausgaben. Diese Summe entspricht einem Überschuss von 0,6 Prozent der Wirtschaftsleistung. Das Geld für Investitionen wäre also vorhanden. Mehr...

29. Dezember 2016Otto König / Richard Detje: Ruf nach schärferen Sicherheitsgesetzen

Grundrechtsfeindlicher Überbietungswettkampf

Das Attentat auf dem Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche ist seit dem rechtsradikalen Anschlag auf das Oktoberfest 1980 in München der schwerwiegendste Anschlag in Deutschland. Die Sorge ist, dass die Polarisierung in der Debatte über Asylpolitik und Abschiebung zunehmen und die Hetze gegen Flüchtlinge noch aggressiver wird.[1] Tatsächlich wurden nach den ersten Meldungen umgehend Vorverurteilungen und Schuldzuweisungen produziert. Mehr...

23. Dezember 2016Joachim Bischoff / Bernhard Müller: Der Armuts- und Reichstums-Bericht in zwei Entwurfsfassungen

Soziale Ungleichheit – wie sie die Bundesregierung sieht

Der fünfte Armuts- und Reichtums-Bericht (ARB) der Bundesregierung ist in der Ressortabstimmung, d.h. alle Ministerien steuern ihre Sichtweise zum Gesamtbericht bei. In Frühjahr 2017 will die Bundesregierung den Bericht vorstellen. Eine erste Fassung (ARB I) wurde im September vorgelegt, eine nach Abstimmung mit den Ministerien erstellte 2. Fassung (ARB II) zirkuliert seit Anfang Dezember. Im März soll der Bericht dann vom Bundeskabinett verabschiedet werden. Mehr...

11. Dezember 2016Joachim Bischoff / Bernhard Müller: Standortbestimmung der CDU für das Wahljahr 2017

»Verlässliche Partnerin in unruhigen Zeiten«

Angela Merkel sieht sich als einzige verbliebene Garantin für die Stabilität der freiheitlichen Weltordnung. Die CDU folgt dieser historisch-gesellschaftlichen Selbsteinstufung. Schon vor dem Parteitag dieser gewichtigen bürgerlichen Partei in Essen hatte der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier die Rolle der Parteivorsitzenden und Bundeskanzlerin definiert: »Angela Merkel ist ein Halteseil in einer unsicheren Zeit.« Mehr...

9. Dezember 2016Joachim Bischoff / Björn Radke: r2g für einen Politikwechsel

Linkspartei: Strategieoptionen für 2017

Das neue Berliner Regierungsbündnis aus SPD, LINKEN und Grünen hat sich viel vorgenommen: Es geht vorrangig um einen zügigen Ausbau einer bürgernahen Kommunalverwaltung, einer Verschiebung im beststehenden Verkehrsmix in Richtung Fahrrad und öffentlichem Nahverkehr sowie um eine neue Qualität in der Mietenpolitik. Mehr...

Weitere Kommentare & Analysen zum Thema

29.11.2016

Hat die Linke eine Zukunftsstrategie? Mehr...

28.11.2016

Großer Handlungsbedarf bei der sozialen Mindestsic... Mehr...

24.11.2016

Rot-Rot-Grün in Berlin Mehr...

20.11.2016

Orientierung in schwierigen Zeiten? Mehr...

05.11.2016

Armut steigt – Armutsbekämpfung Fehlanzeige Mehr...

17.10.2016

Länderfinanzausgleich: Länder ringen Bund Kompromi... Mehr...

08.10.2016

DIE LINKE: Können Ratlosigkeit und Streit überwund... Mehr...

22.09.2016

DIE LINKE: Neuausrichtung der Politik? Mehr...

19.09.2016

Rot-Rot-Grün erhält in Berlin eine Chance Mehr...

01.09.2016

Herausforderung Altersarmut Mehr...

Zurück