Wen die Lektüre der Leseproben bereits davon überzeugen konnte, dass Sozialismus die richtige Quelle für Hintergrund-Analysen und Positionsbestimmungen ist, sollte gleich ein Abo bestellen (und ein Buch aus dem VSA: Verlag als Prämie auswählen). Wer weitere Argumente benötigt, nimmt zunächst ein Probeabo.

Wer als AbonnentIn sich hier vorab über das aktuelle Heft informiert, kann die Arbeit der Redaktion gern durch eine Spende unterstützen!

Das aktuelle Heft

Heft Nr. 3 | März 2017 | 44. Jahrgang | Heft Nr. 416

Leseproben

Christina Kaindl

SPD: Personal- oder Politikwechsel?

Nachdem Sigmar Gabriel überraschend Martin Schulz als Kanzlerkandidaten und Parteivorsitzenden vorgeschlagen hatte, formulierte dieser in wenigen Worten seine neue Erzählung für die SPD: Gerechtigkeit, Sicherheit, die gesellschaftliche Mitte der »hart arbeitenden Menschen, die sich an die Regeln halten« besser stellen, ein »funktio­nierendes Europa«, »Leistung geht vor Herkunft« und die »SPD ist ein Bollwerk gegen rechts«. Mehr...

Euclid Tsakalotos im Gespräch mit Haris Golemis über Griechenland und die EU

Die Linke kann nicht abseits stehen

Haris Golemis: Die griechische Regierung ist derzeit damit befasst, die zweite Überprüfung jenes schmerzlichen dritten Hilfsprogramms abzuschließen, dem zuzustimmen sie im Juli 2015 gezwungen war. Ich gehe davon aus, dass es deine Position und die der gesamten Regierung ist, dass die Evaluierung dieses dritten Memorandums so schnell wie möglich abgeschlossen werden muss, damit eine Übereinkunft über den Restrukturierungsplan für kurzfristige Schulden erreicht werden kann.  Mehr...

Stefan Körzell

Tarifsysteme stärken, aber Lohnpolitik nicht überfrachten!

Wir setzen die in Heft 2-2017 begonnene Debatte über »europaweite Stärkung der Tarifverträge statt lohnpolitischem Interventionismus« (Beiträge von Schulten/Van Gyes/Müller und Janssen im Forum Gewerkschaften) fort: zum Verhältnis von nationaler und europäisch koordinierter Lohnpolitik, zu den ökonomischen und institutionellen Rahmenbedingungen und zu Erfahrungen in Belgien. Mehr...

Hasko Hüning, Berlin

Filmkritik: Der junge Karl Marx

Der Film entführt uns in das vorrevolutionäre Europa der 1840er Jahre. Er beginnt mit einer epischen Rahmung in zwei szenischen Bildern: Mehr...

Inhalt


Schulzomania versus Merkelismus?

Christina Kaindl
SPD – Personal- oder Politikwechsel?

Joachim Bischoff / Björn Radke
Linksschwenk mit Inhalt?
DIE LINKE muss starker Motor für soziale Gerechtigkeit sein

Alban Werner
Es rettet uns ein höh’res Wesen
Angela Merkel und Martin Schulz im Zeitalter politischer Hoffnungsarmut

Onur Ocak
NPD-Verbotsverfahrten – ein zweischneidiges Schwert


Abgehängte und enttäuschte »Mitte«

Joachim Bischoff / Bernhard Müller
Soziale Ungleichheit als Kampffeld


Rechte Bedrohungen, linke Auswege

Bernhard Sander
Rechtspopulistischer »Plan für die Niederlande«

Die Linke kann nicht abseits stehen
Euclid Tsakalotos im Gespräch mit Haris Golemis über Griechenland und die EU

Theodor Bergmann
Imperialismus versus Koexistenz?
Die Beziehungen zwischen der Volksrepublik China und den USA
 

Stefan Körzell
Tarifsysteme stärken, aber Lohnpolitik nicht überfrachten!

Dierk Hirschel
Gegenmacht aufbauen

Bart Samyn
Lohnpolitischer Interventionismus in Belgien als Vorbild für Europa?

Renaat Hanssens
Für richtige Lohnpolitik in der Eurozone muss jeder seinen Beitrag leisten

Klaus Pickshaus / Felix Stumpf
Konflikt um Deregulierung
Das Beispiel Arbeitsstättenverordnung

Otto König / Richard Detje
Wem gehört die Zeit?
Gewerkschaften starten neue Arbeitszeitkampagnen


Veranstaltungen | Film

Veranstaltungen & Tipps

Hasko Hüning
Der junge Karl Marx (Filmkritik)


Supplement

EuroMemo Gruppe
EuroMemo 2017
Die Europäische Union: Gefahr der Desintegration

Zurück