Anschrift | Telefon | Fax | Mail


Redaktion Sozialismus
Postfach 10 61 27 | D-20042 Hamburg
St. Georgs Kirchhof 6 | D-20099 Hamburg [der Weg zum Redaktionsbüro]
phone: +49 / [0]40 / 28 09 52 77-40 | fax: +49 / [0]40 / 28 09 52 77-50
E-Mail:  redaktion@sozialismus.de

Redaktionssekretariat: Bernhard Müller, Christoph Lieber

Redaktion: Richard Detje, Christoph Lieber, Bernhard Müller, Bernhard Sander, Gerd Siebecke

Falls Sie Fragen zu Ihrem Abonnement haben, wenden Sie sich bitte an
Klaus Schneider per E-Mail: klaus.schneider[at]vsa-verlag.de oder i.d.R. Montag bis Mittwoch telefonisch: 040 / 2809 5277-20 oder per Fax 040 / 2809 5277-50.

Mit dem folgenden Formular können Sie Fragen stellen, Lob und Kritik formulieren, Artikel anbieten etc. Bitte alle notwendigen Angaben ausfüllen und abschicken. Danke.

Persönliche Angaben
Ihre Nachricht

So finden Sie uns


Mit der Bahn [am einfachsten]:

Die Wandelhalle des Hauptbahnhofs [von Süden / Osten – und wenn man nicht ganz vorn sitzt – in Fahrtrichtung aussteigen, die Rolltreppe nach oben] Richtung Kirchenallee [Schauspielhaus] verlassen, dann schräg links direkt auf den Turm der Dreieinigkeitskirche [St. Georgs Kirche] zu; wenn man direkt vorm Turm steht, die Straße links von ihm [St. Georgs Kirchhof] hinunter; nach ca. 30 Metern auf der linken Straßenseite sind im Souterrain die Redaktion Sozialismus und der VSA:Verlag.


Mit dem Flugzeug:
Mit der S-Bahn-Linie S 1 [Station »Hamburg Airport«, Richtung »Ohlsdorf« / »Wedel«] bis Hauptbahnhof, dann weiter wie in »Mit der Bahn« beschrieben.

Mit dem Auto von Berlin:
Autobahn 26 bis Kreuz Hamburg-Ost; dort nicht Richtung Hamburg-Centrum [im vornehmen Hamburg schreibt man Zentrum mit C], sondern Richtung Jenfeld. Bis Autobahn-Ende [Horner Kreisel]. Im Kreisverkehr nicht die erste, sondern die zweite Ausfahrt raus [jetzt Richtung Centrum]. Die Sievekingsallee immer geradeaus, sie wird dann Bürgerweide. Am Ende der Straße halbrechts einordnen und abbiegen in die Wallstraße. Dort wo die Wallstraße endet, links abbiegen in den Lübecker Tordamm, der dann Steindamm wird. Dem Straßenverlauf folgen [nach ca. 600 Metern geht es etwas nach links]. Dann dem Schild »Hauptbahnhof« folgen, die Straße heißt jetzt Adenauerallee. Gleich die erste rechts dann abbiegen in die Kirchenallee [links ist der Hauptbahnhof, rechts das Schauspielhaus], in die rechte Spur einordnen und dann gleich scharf links. Rechter Hand ist ein Parkplatz auf dem Spadenteich. Dort muss man allerdings halbstundenweise löhnen, und es ist nicht immer was frei. Eine Alternative ist das Parkhaus hinter dem Schauspielhaus. Dazu am Ende der Kirchenallee in die rechte Spur, aber dann nicht nach links, sondern scharf rechts in die Lange Reihe, kurz danach wieder scharf rechts in die Baumeisterstraße und noch mal ganz rechts in die Straße Borgesch [linker Hand ist eine Tankstelle] zum Parkhaus. Dort muss allerdings wieder bezahlt werden. Der Weg zu Sozialismus und VSA: ist dann auf dem Plan nachzuvollziehen.

Mit dem Auto aus Richtung Hannover / Bremen:
Am Horster Dreieck Richtung Hamburg-Centrum [also nicht Richtung Elbtunnel], am Maschener Kreuz ebenso, die A 1 immer weiter bis Dreieck Hamburg Süd. Dort auf die A 255 [Richtung Centrum] bis Autobahnende, links halten, Richtung Centrum [B 4]; Amsinck-Str., dem Verkehrsfluss folgen [es geht immer ein klein wenig links], dann nach rechts orientieren Richtung Hauptbahnhof. An der Markthalle rechts abbiegen in den Klosterwall [nicht in den Tunnel fahren!], der dann Glockengießerwall heißt. Den Hauptbbahnhof rechts liegen lassen, bis kurz hinter demselben bis zur Kreuzung Ernst-Merck-Str. fahren, rechts in dieselbe einbiegen und bis zur Kreuzung Kirchenallee weiter. Dort links abbiegen und gleich wieder ganz links einordnen. Rechter Hand ist ein Parkplatz auf dem Spadenteich. Dort muss man allerdings halbstundenweise löhnen und es ist nicht immer was frei. Eine Alternative ist das Parkhaus hinter dem Schauspielhaus. Dazu nicht ganz links, sondern nur links und gleich wieder scharf rechts in die Lange Reihe, kurz danach wieder scharf rechts in die Baumeisterstraße und noch mal ganz rechts in die Straße Borgesch [linker Hand ist eine Tankstelle] zum Parkhaus. Dort muss allerdings auch wieder bezahlt werden. Der Weg zu Sozialismus und VSA: ist dann auf dem Plan nachzuvollziehen.

Mit dem Auto aus dem Norden [Dänemark / Kiel / Flensburg / Husum]:
Von der Autobahn E 45 [aus Dänemark / Kiel / Flensburg] bzw. von der A 23 [Husum / Heide] bis zur Ausfahrt Stellingen. Dort Richtung Centrum. Der Straßenverlauf [immer dem Verkehrsfluss folgen] heißt Kieler Straße [Richtung Centrum], dann links am Eimsbütteler Marktplatz in die Fruchtallee, die wird dann Schäferkampsallee, Schröderstiftstraße, An der Verbindungsbahn, Bundesstraße, Edmund-Siemers-Allee [links kommt die Uni in den Blick, rechts der Jugendstilbahnhof Dammtor], immer weiter mit dem Verkehrsfluss auf die Alsterglacis, Kennedybrücke [links ist die Außenalster zu sehen], hinter der Kennedybrücke rechts einordnen, aber nicht abbiegen, sondern erst nach links in die Straße An der Alster und dann gleich scharf rechts einordnen in eine Nebenspur. Die erste Möglichkeit rechts [Alstertwiete – bitte auf die RadfahrerInnen achten!], gleich wieder rechts [Rautenbergstraße], dann gleich links in die St. Georgs-Straße [wenn irgendwo hier ein Parkplatz winkt, sofort annehmen!]. Die Fahrt endet am Platz Spadenteich, der ein Parkplatz ist, auf dem man allerdings halbstundenweise löhnen muss und es ist nicht immer was frei. Eine Alternative ist das Parkhaus hinter dem Schauspielhaus. Dazu dann vom Parkplatz aus [nicht ganz verkehrsgerecht] sich in die Baumeisterstraße durchschlagen und dort noch mal ganz rechts in die Straße Borgesch [linker Hand ist eine Tankstelle] zum Parkhaus. Dort muss allerdings auch wieder bezahlt werden. Der Weg zu Sozialismus und VSA: ist dann auf dem Plan nachzuvollziehen.

Zurück