Auch was die Situation der linken Kräfte betrifft, die sich gegen Protektionismus, Nationalismus und Rechts­entwicklung einsetzen, sind unbequeme ­Themen anzugehen:

Die linken Kräfte werden daran gemessen, ob sie Lösungen gegen die tiefe soziale Spaltung entwickeln können, deren bloße Zurückdrängung ist unzureichend. Es geht um eine Systemkritik von links, d.h. eine Gestaltung der großen Transformation, bei der der Sozialstaat als Teil des Gesamtreproduktionsprozesses verstanden wird. Und eine große Transformation wird auch nicht durch die Hinzufügung noch ausgefeilterer Maßnahmen im Werkzeugkasten zu haben sein, sondern bedarf einer die Menschen überzeugenden und mitnehmenden Erzählung für gesellschaftliche Veränderungen.

Diese zu entwickeln, daran wollen wir mitwirken. Dafür brauchen wir die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser:

Vielen Dank im voraus!
Redaktion Sozialismus

Quelle: https://www.sozialismus.de/kommentare_analysen/spendenaufruf/