23. Mai 2019 Berlin | 18:30 Uhr | Werkstatt der Kulturen, Wissmannstr. 32

Feindbild Islam und institutioneller Rassismus

Eberhard Schultz liest aus seinem Buch Feindbild »Islam und institutioneller Rassismus. Menschenrechtsarbeit in Zeiten von Migration und Anti-Terrorismus.« Die Thematik des Buches ist aktueller denn je, was nicht nur die Anschläge und Überfälle auf Moscheen und (mutmaßliche) Moslems sowie die anschließenden Defizite bei der Ermittlungstätigkeit zeigen. Auch die Vorgänge um den Rücktritt des BND-Chefs Maaßen, zahlreiche Gerichtsentscheidungen und Fälle von Behördenwillkür sowie die schleppenden Ermittlungen wegen mutmaßlicher Terroristen in der Bundeswehr und Polizei - Jahre nach der problematischen »Aufarbeitung« der NSU-Mordserie – machen deutlich, dass hier drängender Aufklärungs- und Handlungsbedarf ist. Moderieren wird die Arabistin Aicha Belkhla.

Zurück