16. Mai 2019 Leipzig | 19:00 Uhr | Conne Island, Koburger Str. 3

Rechtsaufschwung

Mit Sylke van Dyk (Soziologin) und Philip Manow (Politikwissenschaftler) diskutieren zwei Autor*innen wichtiger Beiträge zur Einordnung rechtspopulistischer Massenmobilisierung. Während Manow die wirtschaftliche Bedrohungslage der Mittelschicht als Agens für Abschottung und Fremdenfeindlichkeit ausmacht, verlangt van Dyk, die Wirkungsmacht rassistischer und nationalistischer Ideologien ernst(er) zu nehmen. In der Podiumsdiskussion sollen beide Positionen auf widersprüchliche und komplementäre Inhalte abgeklopft und ins Gespräch gebracht werden.

Zurück