Das aktuelle Heft

Heft Nr. 10 (Oktober 2002), 29. Jahrgang, Heft Nr. 259

Redaktion Sozialismus

Zweite Spielzeit für Rot-Grün

Rot-Grün kann weiterregieren. Mit wenigen tausend Stimmen Vorsprung bleibt die Sozialdemokratie die stärkste Fraktion im neuen Parlament. Der eigentliche Überraschungseffekt der Wahl war das positive Abschneiden der Grünen, das deutlich unter den Erwartungen bleibende Ergebnis der FDP und das katastrophale Resultat für die PDS. Mehr...

Dieter Bott

Vom Fußball-Gott, der Eisen wachsen lässt

Erinnern Sie sich noch an den Ausnahmezustand? Deutschland im WM-Fieber. Korea im Fußballrausch. Wahnsinn: Kahn-Sinn! Vier Wochen lang, im Juni 2002! Sofort sind besorgte Psychologen auf dem Plan, wenn diese Schlagzeilen hysterisch aufgedrehten Teenagern gelten wie einst der "Beatle-Mania", bei Madonna oder Michael Jackson. Mehr...

Richard Detje und Otto König

Autonomie und politisches Mandat

1.
Im europäischen Maßstab und erst recht im Kreis der kapitalistischen Metropolen haben sich die deutschen Gewerkschaften als vergleichsweise stabile Organisationen erwiesen. Sicher, auch sie leiden unter Mitgliederverlusten und es gelingt ihnen nur in bescheidenen Ansätzen, so genannte neue Arbeitnehmerschichten zu gewinnen. Auch sie waren Opfer neoliberaler Deregulierungs- und Privatisierungspolitik. Aber zu keinem Zeitpunkt hatten sie einen Frontalangriff wie in Großbritannien zu... Mehr...

Inhalt

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Redaktion Sozialismus:
Zweite Spielzeit für Rot-Grün

Joachim Bischoff:
PDS – Bedeutungslose Sekte?

Bernhard Müller:
Gnadenloser Rechtssprecher (Schill)

Winfried Wessollek:
Nach der Flut – sozialökologische Lernprozesse?

Kai Burmeister:Kinderbetreuung – soziale Infrastruktur und Arbeitsmarktinstrument

Dieter Bott:
Vom Fußball-Gott, der Eisen wachsen lässt
Einwurf für Deutschland – WIR SIND DABEI – OLYMP-JA!

Vor dem Krieg ist nach dem Krieg

Uli Cremer:
Vor dem dritten Golfkrieg

Redaktion Sozialismus:
Irak-Konflikt – Entspannung?

Joachim Hirsch:
Die Globalisierung der Gewalt

Joachim Wilke:
Den Zorn gegen Chicago wenden

Forum Gewerkschaften

Richard Detje/Otto König:
Autonomie und politisches Mandat

Hans Preiss:
Orientieren statt irritieren! »Tradition ist etwas Notwendiges, wenn sie als geschichtliches Lernen verstanden wird.« (Otto Brenner)

Internationales

Bernhard Müller/Bernhard Sander:
FPÖ: Perspektiven des Rechtspopulismus in Österreich

Klaus Willkomm-Wiemer:
Schweden – In die »bürgerliche Suppe« gespuckt

Ingo Malcher:
Argentinien – Peronistische Macht ohne Hegemonie

Sobhanlal Datta Gupta:
Indien – die wachsende Krise

Peter Lock:
Angola – Frieden ohne Perspektive?

Rezensionen/Stichwort/Termine/Film

Oliver Schöller:
Sachzwang und Individualisierung gehen nur ideologisch zusammen (Kofler-Kongress-Band)

Lennart Laberenz:
Mit dem 3. Semester ein Untertan
Hermann Webers Bericht über seine Zeit als SED-Parteischüler

Ingeborg Dummer:
Profit vom Reißbrett (zu Granowski, Produktion...)

Stichwort:
Arbeitsmarkt (Fritz Fiehler)

Veranstaltungen & Internet-Links

Marion Fisch: »Verrückt nach Paris« (Filmkritik)

Quelle: https://www.sozialismus.de/vorherige_hefte_archiv/sozialismus/2002/heft_nr_10_oktober_2002/