Wen die Lektüre der Leseproben bereits davon überzeugen konnte, dass Sozialismus die richtige Quelle für Hintergrund-Analysen und Positionsbestimmungen ist, sollte gleich ein Abo bestellen (und ein Buch aus dem VSA: Verlag als Prämie auswählen). Wer weitere Argumente benötigt, nimmt zunächst ein Probeabo.

Wer als AbonnentIn sich hier vorab über das aktuelle Heft informiert, kann die Arbeit der Redaktion gern durch eine Spende unterstützen!

Was die proklamierte »Fortschritts-Koalition« konkret vorhat, haben kompetente Autor*innen in dieser Ausgabe untersucht und bewertet. Denn auch in der Ampel-Ära stellt sich die Redaktion den anstehenden Transformationen hierzulande. Und sie will die Probleme einer neuen Weltordnung mit Analysen kritisch begleiten. Dafür bitten wir um Spenden an

  • Sozialistische Studiengruppe e.V./Redaktion Sozialismus
    IBAN: DE63 4306 0967 2046 2368 00
    bei der GLS Bank Bochum | BIC: GENODEM1GLS
  • einen gern auch geringen monatlichen ­Betrag per SEPA-Lastschriftermächtigung für ein Jahr für das gleiche Konto
  • Geschenk– oder Geschenk-Probe­abos zur Gewinnung neuer Leser:innen.

Vielen Dank im voraus! Redaktion Sozialismus.de

Heft Nr. 1 | Januar 2022 | 49. Jahrgang | Heft Nr. 468

Leseproben

Jonathan Diesselhorst/Inga Jensen/Patrick Schreiner: Wohnen und Bauen im Koalitionsvertrag

Der Teufel steckt im Detail

SPD, Grüne und FDP wollen ausweislich ihres Koalitionsvertrags »Mehr Fortschritt wagen«. Für das Themenfeld Wohnen und Bauen wird dieses Versprechen nur teilweise eingelöst: Bei der Regulierung von Mietverhältnissen bleibt die Ampel weit hinter dem Notwendigen zurück. Mehr...

Michael Brie: Zu Frank Deppes Geschichte und Zukunft des Sozialismus

Sozialismus als reale Bewegung in Widersprüchen

An dieser Stelle hat Joachim Bischoff im Dezemberheft schon Frank Deppes beeindruckendes Buch »SOZIALISMUS«[1] ausführlich besprochen. Bischoff sieht diese Schrift als Meilenstein einer »überfälligen Bilanz« des Jahrhunderteprojekts Sozialismus an und analysiert wichtige Punkte im Buch Deppes. Mehr...

Hans-Jürgen Urban/Christoph Ehlscheid: Der Koalitionsvertrag der Ampel-Koalition aus gewerkschaftlicher Perspektive

Zwischen Fortschrittsrhetorik und Parteienkompromiss

Der Mindestlohn wird erhöht, der Kohleausstieg soll »idealerweise« auf 2030 vorgezogen werden, die Rente wird stabilisiert, statt Hartz IV soll es ein Bürgergeld geben und auf Steuererhöhungen wird verzichtet. So sieht ein Koalitionsvertrag aus, der die Schnittmengen zwischen roter, grüner und gelber Politik beschreibt.  Mehr...

Inhalt


Was die Ampel vorhat und was nicht kommen wird

Redaktion Sozialismus
Die Führung ist da
Die Ampel-Koalition übernimmt das Steuerrad

Joachim Rock
Ab durch die Mitte!
Sozialpolitische Konturen einer Ampel-Koalition

Thorsten Schulten/Torsten Müller
Angemessene Mindestlöhne in Deutschland und Europa

Jonathan Diesselhorst/Inga Jensen/Patrick Schreiner
Der Teufel steckt im Detail
Wohnen und Bauen im Koalitionsvertrag

Erhard Crome
Außenpolitischer Personalwechsel

Joachim Bischoff/Bernhard Müller
Der blinde Fleck in der Fortschritts-Koalition: soziale Spaltung


SOZIALISMUS-Debatte, Teil 2

Michael Brie
Sozialismus als reale Bewegung in Widersprüchen
Zu Frank Deppes Geschichte und Zukunft des Sozialismus

Dusan Tésic
»Der Weg ist lang und weit ...«
Eine Bewertung des »Sozialismus 3.0« aus chinesischer Sicht


Hans-Jürgen Urban/Christoph Ehlscheid
Zwischen Fortschrittsrhetorik und Parteienkompromiss
Der Vertrag der Ampel-Koalition aus gewerkschaftlicher Perspektive

Sabine Reiner
Tarifpolitik in Zeiten von Corona
Die Tarif- und Besoldungsrunde für die Beschäftigten der Länder

Stephan Krull
Management by Stress
Die Angstmacher von Volkswagen


Ökonomische Theoriearbeit & Buchkritik

Heinz-J. Bontrup
Inflationäre Aufklärung

Chup Friemert
Überlebensbriefe aus dem Gefängnis (zum Briefwechsel zwischen Margarete Schütte-Lihotzky und Wilhelm Schütte)


Tipps | Film

Tipps zum Hingehen oder Online

Jan Dreier
Herr Bachmann & seine Klasse (Filmkritik)

Zurück