David Harvey

Den antikapitalistischen Übergang organisieren

Supplement der Zeitschrift Sozialismus 11 / 2010

28 Seiten | 2010 | EUR 4.20
ISBN 978-3-89965-959-7 1

Titel nicht lieferbar!

 

Das Supplement ist vergriffen. Der Text erscheint – zusammen mit einem weiteren Text von David Harvey – im August 2012 unter dem Titel kapitalismuskritik [96 Seiten; 8.80 EUR] als Buch im VSA: Verlag.


»Die Kommunisten sind [nach der Definition von Marx und Engels im Kommunistischen Manifest] all diejenigen, die unablässig daran arbeiten, eine andere Zukunft herbeizuführen, als sie der Kapitalismus bereithält. Das ist eine interessante Definition. Der traditionelle institutionalisierte Kommunismus ist so gut wie tot und begraben, aber nach dieser Definition befinden sich unter uns faktisch Millionen von aktiven Kommunisten, die im Sinne ihrer Auffassungen handeln wollen und bereit sind, den antikapitalistischen Imperativ auf kreative Weise umzusetzen. Wenn die Bewegung für eine alternative Globalisierung Ende der 1990er Jahre erklärte, ›Eine andere Welt ist möglich‹, können wir dann nicht auch sagen, ›Ein anderer Kommunismus ist möglich‹? Wenn wir unter den heutigen Bedingungen der kapitalistischen Entwicklung zu einer grundlegenden Veränderung kommen wollen, dann werden wir etwas in der Art brauchen.«

David Harvey ist Dozent am Graduate Center der City University of New York und Autor zahlreicher Bücher. Bei VSA erschienen von ihm: »Der neue Imperialismus« (2005), »Räume der Neoliberalisierung« (2007), sowie sein Gespräch mit Giovanni Arrighi in »Die verschlungenen Pfade des Kapitals« (2009). Anfang 2011 erscheint »Marx’ ›Kapital‹ lesen«.
Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um einen Vortrag auf dem Weltsozial­forum 2010 in Porto Alegre unter dem Titel: »Organizing for the Anti-Capitalist Transition«; die Zwischenüberschriften wurden von der Redaktion eingefügt. Der Text stützt sich stark auf Harveys Buch »The Enigma of Capital« (Profile Books, London 2010). Übersetzung: Christian Frings, Köln.


Inhalt

Die lange Spur der Krise

Wendepunkt in der Geschichte des Kapitalismus?

Exit-Strategien des Kapitals

Sozialismus und Kommunismus

Eine ko-revolutionäre Theorie

Intellektuelle Revolution

Epizentren der Gesellschaftsveränderung
Die Nichtregierungsorganisationen | Die anarchistische, autonome und basis­orientierte Opposition | Organisierte Arbeiterbewegung und politische Linke | Die Vielzahl der sozialen Bewegungen | Identitätsfragen und ökologische Bewegungen

Ein anderer Kommunismus ist möglich

Quelle: https://www.sozialismus.de/vorherige_hefte_archiv/supplements/liste/detail/artikel/den-antikapitalistischen-uebergang-organisieren/