Bernd Riexinger / Werner Sauerborn

Gewerkschaften in der Globalisierungsfalle

Supplement der Zeitschrift Sozialismus 10 / 2004

40 Seiten | 2004 | EUR 4.20
ISBN 3-89965-919-8

 

Vorwärts zu den Wurzeln!

"Ihre Gegenmachtfunktion, nötiger denn je, können die Gewerkschaften nur wieder gewinnen, wenn sie sich – orientiert an ihren wesentlichen Funktionsmechanismen – politisch neu, nämlich autonom und radikal interessenbezogen formieren und sich zugleich organisatorisch entlang der veränderten ökonomischen Rahmenbedingungen langfristig, aber grundlegend neu strukturieren."

Bernd Riexinger ist Geschäftsführer des ver.di-Bezirks Stuttgart, Werner Sauerborn ist Referent für Grundsatzfragen des ver.di-Landesbezirks Baden-Württemberg.

Inhalt:

1. Mit dem Rücken zur Wand
2. Von der politischen Einbindung zur gewerkschaftlichen Autonomie
Aus der Traum von Kooperation und Mitgestaltung
Glaubwürdigkeitsverlust und nicht genutzte Handlungsspielräume in der Tarifpolitik
Mit "Gestaltungsansätzen" gegen Privatisierung und Deformation der Sozialsysteme?
3. Vom Gewerkschaftsmodell des Rheinischen Kapitalismus zu transnationaler Handlungsfähigkeit
Das gewerkschaftliche Dilemma
Funktionsmechanismus von Gewerkschaft außer Kraft
Die Utopie organisieren
Brückenköpfe oder Grenzüberschreitungen
4. "Einer der sich selbst versteht, wie soll der aufzuhalten sein?"

Quelle: https://www.sozialismus.de/vorherige_hefte_archiv/supplements/liste/detail/artikel/gewerkschaften-in-der-globalisierungsfalle/