Hans Günter Bell/Astrid Kraus/Elisabeth Lange/Hans Lawitzke/Steffen Lehndorff/Alexander Recht/Paul Schäfer

Thesen zur sozialökologischen Transformation

und wie sie organisiert werden sollte
Sozialismus.de Supplement zu Heft 6/2020

32 Seiten | 2020 | EUR 7.00
ISBN 978-3-96488-070-3

 


Eine niedrig aufgelöste Fassung der Thesen zur sozialökologischen Transformation des Sozialistischen Forum Rheinland kann als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Dateien:
Supplement_06-2020_SoFoR-Thesen_Netz.pdf624 K

 

»Eine Arbeitsgruppe des Sozialistischen Forums Rheinland (SoFoR) hat sich ... 2019 mit dem sozialökologischen Umbau befasst ... In die Endredaktion dieses Textes platzte der »Corona-Schock«. Wie in einem Brennglas werden durch die Covid-19-Pandemie schon länger existierende Probleme und Krisenphänomene gebündelt und zugespitzt: Die Schattenseiten der Globalisierung, die Tendenzen zur Re-Nationalisierung der Politik und der verschärfte geopolitische Wettlauf, die Auszehrung der öffentlichen Daseinsvorsorge durch die neoliberale Austeritätspolitik, die im Weltmaßstab zugespitzte soziale Polarisierung. Nahezu alle Regierungen der Welt mussten ... zu Maßnahmen greifen, die das öffentliche Leben weitgehend lahmlegten. Damit wurden auch die Volkswirtschaften und die Weltwirtschaft als Ganzes in eine dramatische Lage gebracht. Um dem entgegenzuwirken mussten auch in der Bundesrepublik einige Mythen der vergangenen Jahrzehnte geopfert werden, wie ›Der Markt wird es schon richten‹ oder ›Staatshaushalte müssen ausgeglichen sein‹ (›Schwarze Null‹).

In der Krise erleben wir, dass der Staat, den politischen Willen vorausgesetzt, große Summen mobilisieren kann und eine enorme Gestaltungskraft besitzt. Einige derjenigen, die unter schwierigsten Bedingungen für wenig Geld arbeiten müssen, erfahren endlich die Wertschätzung, die sie schon immer verdient haben. Wir alle erleben, dass es in unserer Gesellschaft Viele verantwortungsvoll handeln und solidarisch sind.

Diese Erfahrungen haben den Raum für kritische Fragen und neue Ideen geöffnet. Wir bieten mit unseren Thesen Anstöße für diese Diskussion.«


Die Autor*innen

Hans Günter Bell, Stadtplaner, Sozialwissenschaftler, Sprecher des Kreisverbandes der LINKEN in Köln.
Astrid Kraus, Wirtschaftswissenschaftlerin, Vorsitzende des Sozialistischen Forums Rheinland, DIE LINKE.
Elisabeth Lange, gelernte Maschinenbauingenieurin, Fachlehrerin für technische Berufe.
Hans Lawitzke, Sekretär des Europäischen Betriebsrates bei Ford, Vorsitzender des Sozialistischen Forums, SPD.
Steffen Lehndorff, Arbeitsmarktforscher, Research Fellow am Institut für Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen.
Alexander Recht, Ökonom, Studiendirektor und Abteilungsleiter an einem kaufmännischen Berufskolleg.
Paul Schäfer, Soziologe, Redaktion Wissenschaft und Frieden.

Alle Autor*innnen sind Mitglied des Sozialistischen Forums Rheinland
www.sf-rheinland.de.

Quelle: https://www.sozialismus.de/vorherige_hefte_archiv/supplements/liste/detail/artikel/thesen-zur-sozialoekologischen-transformation/