Herdolor Lorenz / Leslie Franke / Gabriele Koppel (Hrsg.)
Wer rettet Wen?
Die Krise als Geschäftsmodell
Das Buch zum Film mit Analysen, Interviews & Alternativen ist erschienen:
176 Seiten | mit Fotos | EUR 14.80
ISBN 978-3-89965-619-0
Buch und DVD mit dem Film gemeinsam für EUR 28.80 gibt es ab Mitte August
ISBN 978-3-89965-620-3

Vorschau auf das VSA: Herbstprogramm 2015 – auch als pdf-Datei zum Download.

karl heinz roth
griechenland am abgrund
die deutsche reparationsschuld

eine flugschrift
96 Seiten | EUR 9.00
ISBN 978-3-89965-664-0

Wladislaw Hedeler/Mario Keßler (Hrsg.)
Reformen und Reformer im Kommunismus
Für Theodor Bergmann. Eine Würdigung
Eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung
416 Seiten | EUR 29.80
ISBN 978-3-89965-635-0

joachim bischoff/elisabeth gauthier/
bernhard müller
europas rechte
das konzept des »modernisierten« rechtspopulismus
eine flugschrift
132 Seiten | EUR 11.00
ISBN 978-3-89965-663-3

Ralf Krämer
Kapitalismus verstehen
Einführung in die Politische Ökonomie der Gegenwart
256 Seiten | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-644-2

Joachim Bischoff / Bernhard Müller
Piketty kurz & kritisch
Eine Flugschrift zum Kapitalismus im 21. Jahrhundert
96 Seiten | EUR 9.00
ISBN 978-3-89965-646-6

Aktuelle Kommentare & Kurzanalysen

29. Juli 2015Joachim Bischoff / Björn Radke

Den GREXIT von links träumen?

Die Empörung innerhalb der bundesdeutschen Linken über die beinharte neoliberale Sanierungskonzeption und den erpresserischen Druck auf die griechische Linksregierung ist massiv. »Die Einigung vom Euro-Gipfel ist auf der Basis von Erpressung zustande gekommen, sie setzt den katastrophalen Kurs der letzten fünf Jahre fort und hat mit der Treuhandanstalt 2.0 noch eine zusätzliche Belastung der Privatisierung geschaffen, so dass ich mir eine Zustimmung nicht vorstellen kann«, erklärte der... Mehr...

28. Juli 2015Sam Gindin / Leo Panitch: Transformationsschritte im Neoliberalismus

Elemente eines realistischen Plan B in Griechenland

Angesichts der Unterbindung dringend benötigter Finanzmittelzuflüsse und der Drohung, faktisch aus der Europäischen Union hinausgeworfen zu werden, hat das griechische Parlament in der Nacht zum 16. Juli zugestimmt, das neue Memorandum der Troika [1] zu akzeptieren. Premierminister Alexis Tsipras hat – im Gegensatz zu Sozialdemokraten, die von sich aus die Umsetzung des Neoliberalismus als Teil ihrer »Modernisierung« beschlossen hatten – eingestanden, dass dies »ein schlechter Deal« ist, der... Mehr...

27. Juli 2015Joachim Bischoff / Björn Radke: Verhandlungen für ein 3. Hilfspaket

Warum immer neue Finanzhilfen benötigt werden

Die griechische Linksregierung hat beim Internationalen Währungsfonds (IWF) offiziell neue Finanzhilfen beantragt. In einem Schreiben bat der Finanzminister um einen dreijährigen Kredit. Der Fonds erklärte daraufhin, mit Athen und den europäischen Gläubigern sprechen zu wollen, um einen Zeitpunkt für die Aufnahme von Verhandlungen festzulegen. Das griechische Parlament hatte zwei Reform- und Sparpakete verabschiedet und damit den Weg für Gespräche über ein drittes Hilfspaket geebnet. Mehr...

26. Juli 2015Otto König/ Richard Detje: Bundestag verschärft das Asylrecht

Geistige Brandstifter und reale Feuerteufel

Es brennt in Deutschland – im übertragenen wie auch im wörtlichen Sinne. Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte weiter nehmen zu. In Dresden-Friedrichstadt wurden am 24. Juli drei DemonstrantInnen, die gegen einen NPD-Aufmarsch vor einer DRK-Notunterkunft für Flüchtlinge aus Syrien protestierten, von Rechtsradikalen angegriffen und verletzt. Mehr...

23. Juli 2015Joachim Bischoff / Bernhard Müller: Was bedeutet die Gründung von Alfa?

Kann die AfD trotz Spaltung überleben?

Die Partei Alfa (»Allianz für Fortschritt und Aufbruch«) soll laut Bernd Lucke eine Wiedergeburt der ursprünglichen AfD sein. Der Mitbegründer und frühere Vorsitzende der »Alternative für Deutschland« (AfD) hat zügig wahr gemacht, was er nach der verlorenen Auseinandersetzung auf dem letzten Parteitag der AfD schon angedeutet hatte. Mehr...

22. Juli 2015Leo Panitch: Das Scheitern alternativer Wirtschaftspolitik in Europa

Ein Menetekel wird Wirklichkeit

Viele Jahrzehnte lang war bei der gesellschaftlichen und politischen Linken die Ansicht weit verbreitet, dass es sich bei dem europäischen Kapitalismus um eine prononcierte Variante des Kapitalismus handelt, die positiv dem anglo-amerikanischen Kapitalismus mit dessen stärkerer Orientierung auf den »freien Markt« gegenüber gestellt werden konnte. Mehr...

20. Juli 2015Joachim Bischoff / Björn Radke: Grexit, Zickzackkurs und »Insolvenzverschleppung«

Was kann ein drittes Hilfspaket bewirken?

Die Euroländer haben sich mit der griechischen Linksregierung darauf geeinigt, dass ein neues Rettungspaket verhandelt wird. Griechenland muss parallel zu diesen Verhandlungen drastische Sparmaßnahmen und Reformen umsetzen. Mittlerweile haben auch die Parlamente der Aufnahme von Verhandlungen zugestimmt. Mehr...

18. Juli 2015Joachim Bischoff / Björn Radke

Schäuble und die Strategie des »Grexit«

Auf dem EU-Gipfel Anfang Juli hat kein Putsch oder Staatsstreich stattgefunden. Die europäische Idee ist in den harten, erpresserisch geführten Verhandlungen stark beschädigt, aber nicht zu Grabe getragen worden. Im Ergebnis hat Griechenland mit seiner Linksregierung erneut ein Hilfsprogramm der EU-Institutionen für drei Jahre erhalten, das neben einer Fortführung der Austeritätspolitik auch ein Programm für eine Investitionsoffensive enthält. Mehr...

17. Juli 2015Ashoka Mody: Der IWF und Griechenland

Ein Chefökonom als Tragödienschreiber

Olivier Blanchard hat mit der ihm eigenen Klarheit und Offenheit auf die Kritik an der Rolle des Internationalen Währungsfonds (IWF) bei der finanziellen Rettung Griechenlands reagiert.[1] Er schreibt zwar in seiner persönlichen Kapazität, aber als Chefökonom des IWF bringt er damit auch die offizielle Sichtweise des IWF zum Ausdruck. Mehr...

14. Juli 2015Alex Andreou: Alexis Tsipras und seine linken Kritiker

Heroisierung und Verleumdung

Es ist bezeichnend für die politische Landschaft in Europa – ja, in der Welt –, dass jedermanns Traum vom Sozialismus auf den Schultern eines jungen Premierministers eines kleinen Landes zu ruhen schien. Es schien ein glühender, irrationaler, fast religiöser Glaube auf, dass ein kleines Land, das in Schulden ertrinkt und nach Liquidität schnappt, irgendwie (und nie wurde dieses irgendwie spezifiziert) den globalen Kapitalismus besiegen würde, ausgerüstet allein mit Steinen und Stöcken. Mehr...

Die Kommentare & Analysen der letzten Wochen

14.07.2015

Ein gemischtes Bild, mit Optionen für… Mehr...

13.07.2015

Was bringt der Deal von Brüssel? Mehr...

13.07.2015

Requiem am Lenin-Mausoleum? Mehr...

12.07.2015

Isch over? Mehr...

11.07.2015

Griechenland: Fünf Gründe einer französischen Leid.. Mehr...

10.07.2015

Die Alternative zum Grexit Mehr...

10.07.2015

Erfolgreicher Kampf – und eine bittere Pille Mehr...

08.07.2015

Supersnelle Flitsmacht Mehr...

07.07.2015

Kernziel nicht erreicht Mehr...

06.07.2015

Neue Verhandlungen oder Failed State? Mehr...

05.07.2015

Für dezidierten Rechtspopulismus Mehr...

02.07.2015

Schlimmer als Berlusconi? Mehr...

30.06.2015

Jetzt geht die Post ab Mehr...

29.06.2015

Syriza und die neoliberale Hegemonie in der Eurozo.. Mehr...

24.06.2015

Der dänische Rechtspopulismus und die Verantwortun.. Mehr...

22.06.2015

Die Stunde der Populisten Mehr...

19.06.2015

Dänemark: dramatischer Rechtsruck Mehr...

18.06.2015

Arno Klönne (1931-2015) Mehr...

Sämtliche erschienenen Kommentare & Analysen

dieses wie auch der vergangenen Jahre sind archiviert. Sie können sowohl nach Jahr wie nach dem behandelten Thema unter Archiv angesteuert werden.

Zurück