Ausführlichere Hintergrundanalysen und Diskussionsbeiträge in der Printausgabe. Gleich ein Abo bestellen! Wer weitere Argumente benötigt, nimmt zunächst ein Probeabo.

Ein politisches Buch des Jahres 2015

Joachim Bischoff / Elisabeth Gauthier / Bernhard Müller
Europas Rechte
Das Konzept des »modernisierten« Rechtspopulismus
Eine Flugschrift
132 Seiten | EUR 11.00
ISBN 978-3-89965-663-3

Neue VSA: Bücher

Walter Baier / Bernhard Müller / Eva Himmelstoss (Hrsg.)
Das Rätsel Europa
transform! Jahrbuch 2016
304 Seiten | EUR 22.80
ISBN 978-3-89965-710-4

Tom Strohschneider
What's left?
Europas Linke, der Rechtsruck und ein sozialistischer Kompromiss
Eine Flugschrift in Kooperation mit neues deutschland
96 Seiten | EUR 9.80
ISBN 978-3-89965-669-5

Raul Zelik
Im Multiversum des Kapitals
Wer herrscht wie, wer protestiert, wer nicht und warum nicht?
96 Seiten | EUR 9.00
ISBN 978-3-89965-694-7

Freerk Huisken
Abgehauen
eingelagert aufgefischt durchsortiert abgewehrt eingebaut – Neue deutsche Flüchtlingspolitik – Eine Flugschrift
144 Seiten | EUR 9.80
ISBN 978-3-89965-692-3

Lutz Brangsch/Michael Brie (Hrsg.)
Das Kommunistische
Oder: Ein Gespenst kommt nicht zur Ruhe
Mit Beiträgen von Bini Adamczak, Friederike Habermann und Massimo De Angelis
Eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung
272 Seiten | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-627-5

Aktuelle Kommentare & Kurzanalysen

2. Mai 2016Joachim Bischoff: Rechtspopulismus mit europäischen Bündnispartnern

AfD auf Rechtskurs

Drei Jahre nach ihrer Gründung hat die »Alternative für Deutschland« (AfD) auf einem Parteitag in Stuttgart ein Grundsatzprogramm beraten und den politischen Kurs mit Blick auf die Bundestagswahlen 2017 abgesteckt. Über 2.000 Parteimitglieder haben in langen und strittigen Beratungen ihre bisherige politische Grundbotschaft – Bewegung gegen das bundesdeutsche und europäische Establishment – durch einen programmatischen Unterbau stabilisiert. Mehr...

1. Mai 2016Axel Troost

Herausforderung Rechtspopulismus

Österreichs Bundespräsidentenwahl hat weit über die Landesgrenzen hinaus Widerhall gefunden. Rechtspopulisten sind massiv im Aufwind, denn die meisten Stimmen hat der FPÖ-Kandidat Hofer mit 36,4% erhalten. Die rechtspopulistische FPÖ könnte nach einer Stichwahl im Mai den nächsten Bundespräsidenten von Österreich stellen. Mehr...

30. April 2016Otto König / Richard Detje: Freital – Signal für rechtsstaatlichen Kampf gegen rechts?

Rechter Terror

Freital geriet vor knapp einem Jahr zum ersten Mal bundesweit in die Schlagzeilen: Wochenlang tobte auf den Straßen der sächsischen Kleinstadt rassistische Gewalt – es gab Anschläge auf ein Flüchtlingsheim und auf das zur Asylbewerberunterkunft umfunktionierte Hotel »Leonardo«. Mehr...

29. April 2016Thomas Nord: Präsidentenwahl in Österreich

Machtergreifung in der Hofburg?

Bei dem ersten Gang zur Neuwahl des Präsidenten in Österreich hat es am 24. April massive Wahlverschiebungen gegeben und große Überraschungen. Die Demoskopie hatte bis zum Samstag vor der Wahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem grünen Kandidaten Alexander von der Bellen (72 Jahre) und dem FPÖ-Kandidaten, Norbert Hofer (45 Jahre) prognostiziert. Mehr...

20. April 2016Joachim Bischoff / Bernhard Müller: Islamkritik im Mittelpunkt des religiösen Rassismus

AfD surft auf Ressentiments

Nach ihren Erfolgen bei den Landtagswahlen im März, setzt die »Alternative für Deutschland« ihren Vormarsch fort. In den aktuellen Umfragen für die Bundesebene liegt der Zuspruch zu der rechtspopulistischen Partei zwischen 11% und 14%. Der Erfolg in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und vor allem Sachsen-Anhalt wird von fast der Hälfte der Bevölkerung mit Genugtuung quittiert und als Denkzettel für die etablierten Parteien eingeordnet (siehe FAZ vom 20.4.2016). Mehr...

18. April 2016Otto König / Richard Detje: »Staatsaffäre« Böhmermann

Der Skandal

Flüchtlingsdeal versus Pressefreiheit: diese Entscheidung ist ein Skandal. Die Bundeskanzlerin, die schon gegenüber dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu das »Schmähgedicht« des Satirikers Jan Böhmermann als »bewusst verletzend« bezeichnet hat, »ermächtigte« die Justiz, auf der Grundlage des »Majestätsbeleidigung«-Paragraphen gegen den ZDF-Fernsehmoderator vorzugehen.  Mehr...

15. April 2016Joachim Bischoff / Björn Radke

»Brexit« oder EU-Reform?

In Großbritannien beginnt die offizielle Kampagne für das EU-Referendum, über das am 23. Juni abgestimmt wird. Es sieht nach einem knappen Abstimmungsergebnis aus. Die Befürworter einer EU-Mitgliedschaft Großbritanniens haben in den letzten Wochen aufgeholt. Mehr...

14. April 2016

Das Flüchtlingsdrama: ein Appell zum Umsteuern

Mehr als 70 Erstunterzeichner/innen haben mit einem Appell zu einem Kurswechsel in der europäischen und der deutschen Politik aufgerufen. Nach Ansicht der Unterzeichnenden des Aufrufs, darunter führende Mitglieder von Gewerkschaften, Grünen, SPD und Die Linke sowie zahlreiche Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler/innen, bringe die Flüchtlingskrise politische Fehler und Versäumnisse der Vergangenheit ans Licht, die jetzt fremdenfeindlichen und rechtsnationalistischen Parteien... Mehr...

11. April 2016Joachim Bischoff: Wie das Bunkern von Gewinnen in Steueroasen funktioniert

Oh, wie schön ist Panama

Jetzt also Panama. Die »Panama Papers« sind das Resultat einer großen internationalen Recherche, bei der Journalisten aus über 80 Ländern mehr als elf Millionen Dokumente zu in Panama registrierten Briefkastenfirmen analysiert haben. Die Auswertung der Dokumente zeigt, dass viele der Briefkastenfirmen im Auftrag von aktuellen und früheren Staatschefs, weiteren Spitzenpolitikern sowie Prominenten eingerichtet und betreut wurden. Mehr...

10. April 2016Otto König / Richard Detje: Aktionstag der IG Metall

»Stahl ist Zukunft!«

»Schockszenario in der Stahlindustrie« titelte die Westfälische Allgemeine Zeitung anlässlich einer Prognos-Studie, der zufolge bis 2030 rund »380.000 Arbeitsplätze verschwinden, wenn es in der Stahlindustrie zu einem exogenen Schock kommt«. Prognos sieht nicht nur die 87.000 Arbeitsplätze in der Stahlbranche gefährdet, sondern verweist in der Modellrechnung auf die besondere Rolle der Stahlunternehmen als Auftraggeber für Logistiker und Dienstleister, als Lieferanten für den Maschinen- und... Mehr...

Die Kommentare & Analysen der letzten Wochen

08.04.2016

»Con todos y para el bien de todos« Mehr...

07.04.2016

Kein linkes Votum in den Niederlanden Mehr...

05.04.2016

»Dafür habe ich 2012 nicht links gewählt« Mehr...

04.04.2016

Rückkehr der Schuldenkrise Griechenlands Mehr...

31.03.2016

Außen-Energiepolitik: Die gleiche Geopolitik – nur.. Mehr...

29.03.2016

»Não vai ter golpe!« Mehr...

24.03.2016

Belgien: ein potenzieller »Failed State« in Europa.. Mehr...

20.03.2016

Was folgt aus dem Rechtsruck? Mehr...

18.03.2016

Gegen Gewalt und Rassismus Mehr...

16.03.2016

Die Sackgasse verlassen Mehr...

14.03.2016

Die Republik rückt weiter nach rechts Mehr...

12.03.2016

Erdoğans Krieg gegen die Medien Mehr...

10.03.2016

Was bewirkt die Politik des leichten Geldes? Mehr...

09.03.2016

War das wirklich nur eine »klassische Protestwahl«.. Mehr...

09.03.2016

Europäische Intellektuelle fordern Solidarität mit.. Mehr...

07.03.2016

Theodor Bergmann wurde 100! Mehr...

04.03.2016

Aufstieg der AfD Mehr...

02.03.2016

Das Ende der EU: der französische Beitrag Mehr...

Sämtliche erschienenen Kommentare & Analysen

dieses wie auch der vergangenen Jahre sind archiviert. Sie können sowohl nach Jahr wie nach dem behandelten Thema unter Archiv angesteuert werden.

Zurück