Aktuelle Ausgabe der Zeitung Sozialismus

Sozialismus.de: Facebook
Sozialismus.de: Twitter

Hintergründe, Analysen & Kommentare monatlich im Heft: Abonnieren! Wer testen möchte, nimmt ein Probeabo.

transform! Webinare: Meeting the Left – transform! europe präsentiert eine Reihe von Web-Interviews mit führenden Persönlichkeiten von Parteien der europäischen Linken.

In Kooperation mit

Harald Wolf
(Nicht)Regieren ist auch keine Lösung
Chancen, Risiken und Nebenwirkungen, wenn Linke sich beteiligen
224 Seiten | EUR 16.80
ISBN 978-3-96488-095-6

IG Metall Hannover (Hrsg.)
Streiten und gestalten
Die IG Metall Hannover
von 1945 bis 2010
360 Seiten | Farbe, viele Fotos & Dokumente | Hardcover | EUR 19.80
ISBN 978-3-96488-107-6

Jane McAlevey
Macht. Gemeinsame Sache.
Gewerkschaften, Organizing und der Kampf um die Demokratie
Herausgegeben von Stefanie Holtz (IG Metall Jugend) und Florian Wilde (Rosa-Luxemburg-Stiftung)
224 Seiten | EUR 14.80
ISBN 978-3-96488-115-1

Sabrina Apicella
Das Prinzip Amazon
Über den Wandel der Verkaufsarbeit und Streiks im transnationalen Versandhandel
Eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung
240 Seiten | EUR 16.80
ISBN 978-3-96488-098-7

Stephan Krüger
Weltmarkt und Weltwirtschaft
Internationale Arbeitsteilung, Entwicklung und Unterentwicklung, Hegemonialverhältnisse und zukünftiger Epochenwechsel
Kritik der Politischen Ökonomie und Kapitalismusanalyse, Band 6
608 Seiten | Hardcover | EUR 34.80
ISBN 978-3-96488-021-5

Gine Elsner
Augustes Töchter
Auf den Spuren engagierter Frauen
464 Seiten | Hardcover | Abbildungen | EUR 32,80
ISBN 978-3-96488-040-6

Micha Brumlik
Postkolonialer Antisemitismus?
Achille Mbembe, die palästinensische BDS-Bewegung und andere Aufreger
Bestandsaufnahme einer Diskussion
160 Seiten | EUR 14.80
ISBN 978-3-96488-112-0

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Bundes­tagswahl. Von einem enga­gierten  Wettbewerb um Zukunftsprogramme für das Land ist bislang wenig zu spüren. Statt über die besten Ideen streiten die Parteien eher über Nebensächlichkeiten.

Das Zeitschriftenprojekt Sozialismus.de setzt sich seit Monaten sowohl in der Printausgabe wie auf der Website mit den Konzeptionen eines Green New Deal in den USA und in Europa auseinander. Es geht um eine große Transformation der kapitalistischen Gesellschaft, einen sozialverträglichen Ausweg aus der Klimakrise.

Unsere politischen Gegner sind die Verfechter eines Great Reset, die eine völkische Neugestaltung der Gesellschaft und Wirtschaft im Anschluss an die COVID-19-Pandemie anstreben. Die Corona-Krise – so die rechten Verschwörungsmythen – sei eine Art Zeitenwende, in der sich unsere Gesellschaft, unsere Wirtschaft, der Einfluss des Staates, die Zusammenarbeit der Nationen, die Unternehmen grundlegend verändern müsse.

Der Ausgang der Bundestagswahlen ist ­offen. Ganz gleich welche Kräfteverhältnisse sich ergeben, wollen wir auch in der nächsten Zeit unseren Leser:innen kritische, aufkläre­rische Beiträge über die gesellschaftliche Entwicklung anbieten, die ihnen ein eigenständiges Urteil ermöglicht. Schlechter Journalismus zeichnet sich durch ein Ignorieren von Fakten, Kontext und Einordnung aus. Demgegenüber halten wir an der Aufgabe fest, Hintergrundanalysen mit grundsätzlichen ­Alternativen zu verbinden.

Für die Zeit nach der »Ära Merkel« – in ­welcher politischen Farbenkonstellation auch immer – will die Redaktion sich sowohl den ­anstehenden Transformationen in der Berliner Republik stellen wie auch die sich abzeichnenden Probleme einer neuen Weltordnung kritisch begleiten.

Dies wird nur mit der Beteiligung unserer Leserinnen und Leser gelingen. Wir freuen uns über eine Unterstützung durch

  • eine ­Spende an
    Sozialistische Studiengruppe e.V./Redaktion Sozialismus
    IBAN: DE63 4306 0967 2046 2368 00
    bei der GLS Bank Bochum
    BIC: GENODEM1GLS
  • einen gern auch geringen monatlichen ­Betrag per SEPA-Lastschriftermächtigung für ein Jahr für das gleiche Konto
  • Geschenk– oder Geschenk-Probe­abos zur Gewinnung neuer Leser:innen.

Vielen Dank im voraus!
Redaktion Sozialismus.de

Zurück