joachim bischoff/elisabeth gauthier/
bernhard müller
europas rechte
das konzept des »modernisierten« rechtspopulismus
eine flugschrift
132 Seiten | EUR 11.00
ISBN 978-3-89965-663-3

Alexander Häusler
Rainer Roeser
Die rechten ›Mut‹-Bürger
Entstehung, Entwicklung, Personal & Positionen der »Alternative für Deutschland«
144 Seiten | EUR 12.80
ISBN 978-3-89965-640-4

Michael Brie (Hrsg.)
Mit Realutopien den Kapitalismus transformieren?
Beiträge zur kritischen Transformationsforschung 2
Eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung
256 Seiten | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-648-0

karl heinz roth
griechenland am abgrund
die deutsche reparationsschuld

eine flugschrift
96 Seiten | EUR 9.00
ISBN 978-3-89965-664-0

Wladislaw Hedeler/Mario Keßler (Hrsg.)
Reformen und Reformer im Kommunismus
Für Theodor Bergmann. Eine Würdigung
Eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung
416 Seiten | EUR 29.80
ISBN 978-3-89965-635-0

Ralf Krämer
Kapitalismus verstehen
Einführung in die Politische Ökonomie der Gegenwart
256 Seiten | EUR 16.80
ISBN 978-3-89965-644-2

Joachim Bischoff / Bernhard Müller
Piketty kurz & kritisch
Eine Flugschrift zum Kapitalismus im 21. Jahrhundert
96 Seiten | EUR 9.00
ISBN 978-3-89965-646-6

Elmar Altvater
Engels neu entdecken
Das hellblaue Bändchen zur Einführung in die »Dialektik der Natur« und die Kritik von Akkumulation und Wachstum
192 Seiten | EUR 12.00
ISBN 978-3-89965-643-5

Aktuelle Kommentare & Kurzanalysen

15. Mai 2015Joachim Bischoff / Bernhard Müller: Konstruktive Opposition von links

Die linke Alternative in Bremen

Entgegen den Umfragen haben die WählerInnen in Bremen ein politisches Beben ausgelöst. Für die auf eine Fortführung der rot-grünen Koalition programmierten Parteien ist das Ergebnis eine politische Abfuhr, denn mit einer solchen Abstrafung haben weder SPD noch Grüne gerechnet. Und erneut ist die Zahl der NichtwählerInnen massiv gestiegen: In Bremen gingen 2015 nur noch 50,1% der Wahlberechtigten zur Wahl, 2007 waren es 57,5%. Mehr...

14. Mai 2015Joachim Bischoff / Bernhard Müller

Die Richtungsauseinandersetzungen in der AfD

Die Richtungsauseinandersetzungen in der »Alternative für Deutschland« (AfD) spitzen sich im Bundesvorstand und in den Landtagsfraktionen zu. Diese Entwicklung ist wenig überraschend. Jüngstes Beispiel: »Der Bundesvorstand hat … mehrheitlich beschlossen, das Landesschiedsgericht in Thüringen zu ersuchen, ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Landes- und Fraktionsvorsitzenden der AfD-Thüringen Björn Höcke einzuleiten. Darüber hinaus wird das Gericht ersucht, Björn Höcke die Ausübung eines... Mehr...

13. Mai 2015Otto König / Richard Detje: Griechische Verhältnisse in Merkel-Land?

Das Grundrecht auf Streik

Die längste Streikphase in der Geschichte der Deutschen Bahn endete nach sechs Tagen. Ohne Ergebnis. Der weitere Verlauf des Arbeitskampfes ist ungewiss. Doch gewiss scheint zu sein, dass die Republik vor einem Abgrund stand. Wirtschaftsminister Gabriel sieht nicht nur »Pendler und Reisende« als Leidtragende, sondern »die deutsche Wirtschaft insgesamt« bedroht. Mehr...

12. Mai 2015Joachim Bischoff / Björn Radke: (Nicht nur) Griechenland braucht einen »New Deal«

Alternativen statt Staatspleite!

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor der Möglichkeit einer überraschenden Staatspleite Griechenlands gewarnt. »Erfahrungen anderswo auf der Welt haben gezeigt: Ein Land kann plötzlich in die Zahlungsunfähigkeit rutschen.« Selbstverständlich hat für den neoliberalen Finanzpolitiker die Mehrheit der Euro-Gruppe keinen Anteil an einer negativen Entwicklung. Mehr...

11. Mai 2015Ulrich Bochum: Großbritannien wählt die Austerität

»This was a terrible night for Labour«

David Cameron und seine konservative Partei haben die Wahl in Großbritannien deutlich gewonnen und können ohne Koalitionspartner regieren. Die im Vorfeld veröffentlichten Meinungsumfragen lagen mit ihrer Vorhersage eines knappen Wahlausgangs gründlich daneben. Als um 22:00 Uhr die ersten Ergebnisse aus den Wahllokalen eingingen und im Fernsehen veröffentlicht wurden, glaubten manche ihren Augen nicht. Mehr...

6. Mai 2015Joachim Bischoff / Bernhard Müller: Neues zum Alltagsbewusstsein

Bundesbürger auf der Sonnenseite

Der Bundesnachrichtendienst (BND) soll der NSA beim Ausspähen europäischer Politiker und Firmen geholfen und darüber bereits 2008 das Kanzleramt informiert haben. Das Kanzleramt, das die Oberaufsicht über den BND hat, räumte inzwischen organisatorische »Defizite« ein, bestreitet aber, das Parlament falsch über die Praktiken der Geheimdienste informiert zu haben. Mehr...

4. Mai 2015Ulrich Bochum: Großbritannien vor den Wahlen

Scottish National Party als Königsmacher?

Die Wahlumfragen in Großbritannien weisen weiterhin auf ein politisches Patt bei den Wahlen hin. In den letzten Vorhersagen über die Sitzverteilung im britischen Unterhaus würden die Konservativen um David Cameron 276 Sitze erreichen und damit zwar die stärkste Fraktion stellen, aber dies reichte nicht für eine Mehrheit (326 Sitze). Labour käme auf 267 Sitze erreichen, beide große Parteien sind also auf Koalitionäre angewiesen. Mehr...

4. Mai 2015Otto König / Richard Detje: VII. Amerika-Gipfel in Panama

Der widerspenstige Kontinent

Der siebte Gipfel der amerikanischen Staaten war historisch. Nicht wegen des symbolträchtigen »Handshake« zwischen dem kubanischen und US-amerikanischen Präsidenten, sondern wegen der erstmaligen Teilnahme der Delegation aus Kuba an dem von der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) ausgerichteten zweitägigen Gipfel in Panama. Mehr...

27. April 2015Otto König / Richard Detje: EU-Flüchtlingspolitik – ein zynisches Spiel

»Gipfel der Schande«

Es ist keine bessere politische Einsicht, die die europäischen Staats- und Regierungschefs am 23. April zum Gipfel nach Brüssel zusammengeführt hat. Nahezu täglich ertrinken Menschen auf ihrer Flucht vor Krieg, Verfolgung oder materieller Not im Meer zwischen Europa und Afrika. Mehr...

21. April 2015Gabriel Colletis: Ein erstes Fazit und Vorschläge

Griechenlands neue Regierung

Die neue finanzielle Situation Griechenlands ist fragil und angespannt. Die Handlungsspielräume der Regierung sind äußerst gering. Die Schuldenfrage bleibt ungelöst – und wird Ende April, nach vier Monaten der Verhandlung, erneut zur Debatte stehen. Völlig zu Recht konzentriert sich die Regierung momentan darauf, eine Antwort auf die humanitäre Krise zu finden. Mittelfristig jedoch kann die Antwort auf diese Krise nur in einem anderen Entwicklungsmodell liegen. Dieses Modell... Mehr...

Die Kommentare & Analysen der letzten Wochen

20.04.2015

Bewegung nach rechts Mehr...

20.04.2015

Theaterdonner beim Front National Mehr...

17.04.2015

Die politische Elite will den »Grexit« Mehr...

16.04.2015

Wieder ein hängendes Parlament? Mehr...

16.04.2015

G7-Außenminister auf Distanz zu Kiew Mehr...

12.04.2015

Brennender Rassismus Mehr...

09.04.2015

Rot-Grün hat nicht verstanden Mehr...

08.04.2015

Kommt »ein ganz anderes Ding«? Mehr...

04.04.2015

Der Streit um »Strukturreformen« Mehr...

02.04.2015

Auf lange Sicht: die starke Regionalbank des Norde.. Mehr...

02.04.2015

Krisen beleben das Geschäft Mehr...

31.03.2015

Strategien statt Appelle Mehr...

30.03.2015

Die »Waisen der Linken« Frankreichs? Mehr...

29.03.2015

Pietro Ingrao wird 100! Mehr...

24.03.2015

FN: Schritt für Schritt zur Macht Mehr...

23.03.2015

Fachkräftemangel? – Nur jeder fünfte Betrieb bilde.. Mehr...

21.03.2015

Regionalwahlen in Niederlanden Mehr...

19.03.2015

Super-Gau in der Euro-Zone? Mehr...

Sämtliche erschienenen Kommentare & Analysen

dieses wie auch der vergangenen Jahre sind archiviert. Sie können sowohl nach Jahr wie nach dem behandelten Thema unter Archiv angesteuert werden.

Zurück