Aufruf der Initiative Europa neu begründen!

Stephan Krüger
Entwicklung des deutschen Kapitalismus 1950-2013
Beschäftigung, Zyklus, Mehrwert, Profitrate, Kredit, Weltmarkt
140 Seiten | farbige Abbildungen | EUR 12.00
ISBN 978-3-89965-641-1

Joachim Bischoff / Bernhard Müller
Piketty kurz & kritisch
Eine Flugschrift zum Kapitalismus im 21. Jahrhundert
96 Seiten | EUR 9.00
ISBN 978-3-89965-646-6

Julian Bruns / Kathrin Glösel / Natascha Strobl
Rechte Kulturrevolution
Wer und was ist die Neue Rechte von heute?
AttacBasisText 47
96 Seiten | EUR 7.00
ISBN 978-3-89965-639-8

Alexander Häusler
Rainer Roeser
Die rechten ›Mut‹-Bürger
Entstehung, Entwicklung, Personal & Positionen der »Alternative für Deutschland«
144 Seiten | EUR 12.80
ISBN 978-3-89965-640-4

Michael Brie
Polanyi neu entdecken
Das hellblaue Bändchen zu einem möglichen Dialog von Nancy Fraser und Karl Polanyi
176 Seiten | EUR 10.00

joachim bischoff
finanzgetriebener kapitalismus
entstehung – krise – entwicklungstendenzen
eine flugschrift zur einführung
176 Seiten | EUR 12.80
ISBN 978-3-89965-599-5

Dieter Knauß (Hrsg.)
Debattenkultur jenseits von Gremien
25 Jahre Mosaik-Linke in Beutelsbach:
Das Walter Kuhn Forum
96 Seiten | EUR 8.00
ISBN 978-3-89965-659-6

Kommentare & Kurzanalysen

1. März 2015Otto König / Dieter Knauß: Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie 2015

Ergebnis mit Signalwirkung

Der Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie ist beendet: Alle Tarifbezirke übernahmen den im baden-württembergischen Böblingen ausgehandelten Kompromiss. Dieser Tarifabschluss wird Signalwirkung für die laufenden Tarifverhandlungen in der chemischen Industrie, aber auch auf für die Tarifbewegung des öffentlichen Dienstes der Länder haben. Mehr...

24. Februar 2015Otto König / Richard Detje: Der Fluch der Erdöl-Dollars

Venezuelas steiniger Weg

Das Programm des »Sozialismus des 21. Jahrhunderts« ist ein »camino lleno de piedras« – ein steiniger Weg. Die Wirtschaftslage Venezuelas hat sich in den zurückliegenden Monaten dramatisch zugespitzt. Das lateinamerikanische Land ächzt insbesondere unter dem anhaltenden Ölpreisverfall. Mehr...

21. Februar 2015Joachim Bischoff / Björn Radke

Griechenland und die neoliberale Sparpolitik

Griechenlands neue Regierung und die Euro-Mitgliedsländer haben sich im Konflikt über einen Ausstieg aus dem neoliberalen Austeritätsregime der internationalen Troika geeinigt. Wenn Athen bis Montagabend akzeptable Spar- und Reformvorschläge vorlegt, soll das eigentlich Ende Februar auslaufende Hilfsprogramm um weitere vier Monate verlängert werden. Es gibt ein geordnetes Vertragsende und keinen »dirty exit«. Mehr...

18. Februar 2015Otto König / Richard Detje: Münchner Sicherheitskonferenz 2015

Sieg der Diplomatie!?

Der Waffenstillstand in der Ukraine ist ein diplomatischer Erfolg. Ein erster Schritt, der unter Beweis stellen muss, dass alle Konfliktparteien sich zu Deeskalation verpflichten. Weitere, in der Minsker Vereinbarung enthaltene Schritte müssen folgen: der vom Abzug der schweren Waffen über die Freilassung der Gefangenen bis zu einer Verfassungsreform, die den abtrünnigen Gebieten größere Selbstständigkeit innerhalb des ukrainischen Staates gewähren soll. Zudem sollen Gespräche über Wahlen in... Mehr...

16. Februar 2015Joachim Bischoff / Bernhard Müller: Die Wahl in Hamburg

Blühende Hansestadt mit wachsender Armut

Die SPD feiert den Sieg in der Hamburger Bürgerschaftswahl überschwänglich. Angesichts des Rausches über die Nähe zur absoluten Mehrheit geht völlig verloren, dass die SPD auch fast 10.000 WählerInnenstimmen verloren hat und bei einer erneut tieferen Wahlbeteiligung (56,6%) dies Ergebnis für nur knapp 26% aller Wahlberechtigten steht. Mehr...

15. Februar 2015Joachim Bischoff: Die Ukraine und Russland

Waffenstillstand bei wirtschaftlichem Chaos

Im ukrainischen Krieg wäre schon ein weithin respektierter Waffenstillstand ein großer Erfolg. Dieser ist jedoch nur die erste große Hürde für einen Frieden in der Region. Der Fahrplan von Minsk soll bis zu Wahlen in den abtrünnigen Regionen und einer neuen Verfassung für das Land reichen. Mehr...

10. Februar 2015Otto König/Richard Detje: Gegen das Syriza-Bashing

Europa neu begründen

Ein halbes Jahrhundert lang hatten die politischen Verhältnisse in Griechenland mit dem idealtypischen Bild einer Demokratie nichts oder wenig gemein. Auf die Diktatur der Obristen von 1967 bis 1974 folgte ein System klientelistischer Parteienherrschaft, das im November 2011[1] durch das Regime der Troika abgelöst wurde. Am 25. Januar 2015 hat der Demos mehrheitlich[2] entschieden, die Herrschaft von Troika und parteiförmiger Selbstbereicherung zu beenden. Mehr...

8. Februar 2015Joachim Bischoff: Poker um Griechenland

»Ein Land, das dringend Reformen braucht«

Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis ist kein Populist, der mit oberflächlichen Rezepten die europäische Öffentlichkeit beeindrucken will. Auch zum Erstaunen vieler links gesinnter Zeitgenossen plädiert er für einen weitergehenden, radikaleren Strukturwandel. Mehr...

3. Februar 2015Otto König / Richard Detje: Deeskalation in der Ukraine erscheint kaum noch möglich

»Warlordisierung« des Krieges

Die Kiewer Regierung zahlt ihren Soldaten für den Kampf in der Ostukraine künftig »Einsatz- und Abschussprämien«: 50 Euro pro Kampfeinsatztag zusätzlich zum Grundsold – ein vernichtetes Fahrzeug der Aufständischen wird mit 600 Euro, ein zerstörter Panzer mit 2.400 Euro und ein abgeschossenes Kampfflugzeug mit 6.000 Euro »entlohnt«. Da trifft es sich gut, dass kurz zuvor US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein weiteres finanzielles Hilfspaket für die Ukraine in... Mehr...

1. Februar 2015Redaktion Sozialismus: Syrizas Erfolg hängt auch vom gesellschaftlichen Druck ab

Zwischen Konfrontation und Kooperation

Das aktuelle Agieren der neuen griechischen Regierung geht über rein ökonomisch-finanzielle Absprachen hinaus. Für die Mehrheit der Griechen und die neue Regierung stehen Werte wie Souveränität und die Verbesserung der Lebensverhältnisse der breiten Bevölkerung im Mittelpunkt. Sie wollen nach Jahren der faktischen Fremdherrschaft durch die Troika aus EU-Kommission, EZB und IWF wieder über ihre Entwicklung selbst entscheiden. Mehr...

für die rege Beteiligung: Knapp 200 LeserInnen haben sich der Mühe unterzogen und unsere Fragen beantwortet, das würde man anderswo als »hohe Leserblattbindung« werten. Sozialismus hat offenkundig viele StammleserInnen, die uns schon über Jahre hinweg die Treue halten und die Redaktionsarbeit mit einem Abonnement nachhaltig unterstützen – dies ist ein erstes wichtiges Ergebnis der Umfrage. Weitere gibt es hier.

Attac lässt sich nicht aberkennen!

Das Frankfurter Finanzamt hat dem Attac Trägerverein e.V. die Gemeinnützigkeit entzogen, weil er mit dem Engagement zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer oder einer Vermögensabgabe allgemeinpolitische Ziele verfolge [siehe den Bericht der FR]. Das ist mehr als absurd. Natürlich führt die »ökonomische Alphabetisierung« von Attac zu politischem Engagement. Die Redaktion Sozialismus schließt sich den Protesten gegen die Entscheidung an und hofft, dass der eingelegte Widerspruch erfolgreich ist.

Die Kommentare & Analysen der letzten Wochen

28.01.2015

Was bedeutet »Ende des Spardiktats«? Mehr...

27.01.2015

»Patria o buitres« – Vaterland oder Geier Mehr...

26.01.2015

Syriza kann Griechenland aus der Abwärtsspirale fü.. Mehr...

25.01.2015

Auf dem Weg zu höherem Wachstum? Mehr...

21.01.2015

Schwarz-grüner Schlafwagen? Mehr...

16.01.2015

Paukenschlag aus der Schweiz Mehr...

09.01.2015

Griechenland: Austerität oder Reform Mehr...

08.01.2015

Frankreich sucht sich selbst Mehr...

05.01.2015

Schikane per Gesetz Mehr...

30.12.2014

Chancen für einen Aufbruch in Griechenland Mehr...

29.12.2014

Freie Fahrt für US-Konjunkturlokomotive? Mehr...

27.12.2014

»No es facil« – Es ist nicht einfach Mehr...

22.12.2014

Die Russlandkrise – Ursachen und mögliche Folgen Mehr...

18.12.2014

Willkommens-»Un«Kultur in Deutschland Mehr...

17.12.2014

Generalstreik in Belgien Mehr...

16.12.2014

Alles ganz nicht-militärisch? Mehr...

12.12.2014

Zukuft thematisiert! Gegenwart vernachlässigt? Mehr...

11.12.2014

Hungernde Briten Mehr...

Sämtliche erschienenen Kommentare & Analysen

dieses wie auch der vergangenen Jahre sind archiviert. Sie können sowohl nach Jahr wie nach dem behandelten Thema unter Archiv angesteuert werden.

Zurück